Savannah

The Hostess City of the South

Sav­an­nah ist eine his­to­ri­sche Stadt in Geor­gia, USA, bekannt für ihre gut erhal­te­nen Gebäu­de aus der Kolo­ni­al­zeit und ihre male­ri­schen, mit Eichen und spa­ni­schem Moos gesäum­ten Stra­ßen. Der berühm­te For­syth Park und die char­man­te Ufer­pro­me­na­de am Sav­an­nah River zie­hen zahl­rei­che Besu­cher an. Sav­an­nah strahlt eine ein­zig­ar­ti­ge süd­li­che Gast­freund­schaft aus.

Ahoi 

Savannah River

Die Lebens­ader der Stadt

Für den ers­ten Ein­stieg ins kuli­na­ri­sche Sav­an­nah ganz gut geeignet …

Waterfront

Savannah Historic District

Sav­an­nah ist eine his­to­ri­sche Stadt in Geor­gia, USA, bekannt für ihre gut erhal­te­nen Gebäu­de aus der Kolo­ni­al­zeit und ihre male­ri­schen, mit Eichen und spa­ni­schem Moos gesäum­ten Stra­ßen. Der berühm­te For­syth Park und die char­man­te Ufer­pro­me­na­de am Sav­an­nah River zie­hen zahl­rei­che Besu­cher an. Sav­an­nah strahlt eine ein­zig­ar­ti­ge süd­li­che Gast­freund­schaft aus.

Sav­an­nah, gegrün­det 1733 von James Ogle­thor­pe, ist die ältes­te Stadt Geor­gi­as und beein­druckt durch ihre rei­che Geschich­te und gut erhal­te­ne Alt­stadt. Ursprüng­lich als eine der ers­ten bri­ti­schen Kolo­nien in Ame­ri­ka ange­legt, spiel­te Sav­an­nah eine zen­tra­le Rol­le in der Geschich­te der Ver­ei­nig­ten Staa­ten, vom Unab­hän­gig­keits­krieg bis zum Bürgerkrieg.

Das Herz­stück von Sav­an­nah ist die his­to­ri­sche Alt­stadt, die für ihre sym­me­tri­sche Stadt­pla­nung bekannt ist. Ogle­thor­pe ent­warf ein Git­ter­mus­ter mit 24 Plät­zen, von denen 22 noch exis­tie­ren. Die­se Plät­ze, gesäumt von Eichen und spa­ni­schem Moos, sind cha­rak­te­ris­tisch für Sav­an­nah und bie­ten sowohl Ein­hei­mi­schen als auch Besu­chern fried­li­che Oasen inmit­ten des städ­ti­schen Trei­bens. Die Alt­stadt ist ein leben­di­ges Frei­licht­mu­se­um, das die kolo­nia­le Ver­gan­gen­heit und die archi­tek­to­ni­schen Sti­le des 18. und 19. Jahr­hun­derts bewahrt.

Ein her­aus­ra­gen­des Bei­spiel ist das Owens-Tho­mas House, ein präch­ti­ges Haus im Regen­cy-Stil, das heu­te als Muse­um dient. Es bie­tet Ein­bli­cke in das Leben der frü­hen Sied­ler und die Geschich­te der Skla­ve­rei in Sav­an­nah. Eben­falls von gro­ßer Bedeu­tung ist die Cathe­dral of St. John the Bap­tist, eine beein­dru­cken­de goti­sche Kathe­dra­le, die das reli­giö­se Erbe der Stadt widerspiegelt.

Die Alt­stadt von Sav­an­nah ist nicht nur ein his­to­ri­sches Juwel, son­dern auch ein Zen­trum kul­tu­rel­ler und sozia­ler Akti­vi­tä­ten. Zahl­rei­che Fes­ti­vals, Kunst­ga­le­rien, Restau­rants und Geschäf­te tra­gen zur leben­di­gen Atmo­sphä­re bei und machen die Alt­stadt zu einem belieb­ten Ziel für Tou­ris­ten aus aller Welt.

Ins­ge­samt ist die Alt­stadt von Sav­an­nah ein ein­zig­ar­ti­ger Ort, der die Geschich­te und Kul­tur der Stadt leben­dig hält. Ihre Bedeu­tung liegt nicht nur in der his­to­ri­schen Erhal­tung, son­dern auch in der kon­ti­nu­ier­li­chen Nut­zung und Wert­schät­zung durch die heu­ti­ge Gemeinschaft.

Die Stadt bie­tet auch eine leben­di­ge Kunst- und Kul­tur­sze­ne, dar­un­ter das renom­mier­te Sav­an­nah Col­lege of Art and Design (SCAD). Zahl­rei­che Fes­ti­vals, wie das Sav­an­nah Music Fes­ti­val und das Sav­an­nah Film Fes­ti­val, berei­chern das kul­tu­rel­le Leben. Die viel­fäl­ti­ge Gas­tro­no­mie, von tra­di­tio­nel­ler Süd­staa­ten­kü­che bis zu inno­va­ti­ven Restau­rants, run­det das Ange­bot ab und macht Sav­an­nah zu einem belieb­ten Reiseziel.

Savannah’s Waterfront

Die Water­front in Sav­an­nah, ent­lang des Sav­an­nah River, ist ein pul­sie­ren­des Zen­trum vol­ler Geschich­te und Charme. Hier fin­det man Kopf­stein­pflas­ter­stra­ßen, his­to­ri­sche Gebäu­de und eine leben­di­ge Atmo­sphä­re. Zahl­rei­che Geschäf­te, Restau­rants und Muse­en bie­ten Besu­chern einen abwechs­lungs­rei­chen Ein­blick in die Kul­tur und Geschich­te die­ser fas­zi­nie­ren­den Stadt.

Ein bedeu­ten­der his­to­ri­scher Ort an der Water­front ist die Fac­tors Walk, eine Rei­he von alten Lager­häu­sern und Han­dels­ge­bäu­den, die im 19. Jahr­hun­dert das Zen­trum des Baum­woll­han­dels bil­de­ten. Heu­te beher­ber­gen die­se Gebäu­de eine Mischung aus Geschäf­ten, Gale­rien und Restau­rants, die den Besu­chern einen Ein­blick in die wirt­schaft­li­che Blü­te­zeit der Stadt bie­ten. Die Fac­tors Walk ist ein Zeug­nis der Han­dels­ge­schich­te von Sav­an­nah und ein leben­di­ges Bei­spiel für die Archi­tek­tur und den Geschäfts­geist jener Zeit.

Ein wei­te­res High­light an der Water­front ist die his­to­ri­sche Waving Girl Sta­tue. Die­se Sta­tue ehrt Flo­rence Mar­tus, die über 40 Jah­re lang jedes vor­bei­fah­ren­de Schiff begrüß­te und ver­ab­schie­de­te. Die Legen­de besagt, dass sie auf die Rück­kehr ihres Gelieb­ten war­te­te, der zur See gefah­ren war. Die Sta­tue ist ein Sym­bol für die mari­ti­me Geschich­te der Stadt und eine berüh­ren­de Erin­ne­rung an per­sön­li­che Geschich­ten, die mit dem Hafen von Sav­an­nah ver­bun­den sind.

Das River Street River­boat Com­pa­ny bie­tet Fahr­ten auf dem Sav­an­nah River an, die einen ein­zig­ar­ti­gen Blick auf die Stadt und ihre Geschich­te ermög­li­chen. Die­se Tou­ren sind eine her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, mehr über die Rol­le des Flus­ses und des Hafens im Wachs­tum und der Ent­wick­lung von Sav­an­nah zu erfahren.

Der Hafen von Sav­an­nah spielt eine ent­schei­den­de Rol­le für die Stadt und die gesam­te Regi­on. Als einer der geschäf­tigs­ten Häfen der Ver­ei­nig­ten Staa­ten ist er ein wich­ti­ger Kno­ten­punkt für den inter­na­tio­na­len Han­del. Der Hafen trägt erheb­lich zur loka­len Wirt­schaft bei und schafft zahl­rei­che Arbeits­plät­ze. Die Hafen­an­la­gen sind hoch­mo­dern und ermög­li­chen den Umschlag von Mil­lio­nen Ton­nen Fracht jähr­lich. Die­ser wirt­schaft­li­che Motor sorgt dafür, dass Sav­an­nah eine bedeu­ten­de Rol­le im glo­ba­len Han­dels­sys­tem einnimmt.

Die Bedeu­tung des Hafens spie­gelt sich auch in der städ­ti­schen Infra­struk­tur wider. Zahl­rei­che Unter­neh­men haben sich in der Nähe des Hafens ange­sie­delt, was die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung und das Wachs­tum der Stadt för­dert. Der Hafen ist nicht nur ein Ort des Waren­um­schlags, son­dern auch ein Sym­bol für die Han­dels­kom­pe­tenz und die glo­ba­le Ver­net­zung von Savannah.

Zusam­men­fas­send lässt sich sagen, dass die Water­front von Sav­an­nah ein fas­zi­nie­ren­der Ort ist, der Geschich­te, Kul­tur und moder­ne Wirt­schaft ver­eint. Von den his­to­ri­schen Stät­ten ent­lang des Flus­ses bis hin zur Bedeu­tung des Hafens für die Stadt bie­tet die Water­front einen tie­fen Ein­blick in das Erbe und die dyna­mi­sche Gegen­wart von Savannah.

Die Water­front von Sav­an­nah ver­eint his­to­ri­sche Orte wie die Fac­tors Walk und die Waving Girl Sta­tue mit moder­nem Han­del am Hafen, einem wich­ti­gen inter­na­tio­na­len Kno­ten­punkt und wirt­schaft­li­chen Motor der Stadt.

de_DE

Hauptmenü

>>

>>

>>

>>

>>

>>